Erweiterte Produktsuche

  • alle auswählen


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Das Angebot der im Online-Shop aufgeführten Weine ist freibleibend. Falls eine Sorte ausverkauft ist, ersetzen wir sie durch gleichwertige Weine.
Wir setzen voraus, dass Sie mit dem Erhalt einer Bestellung aus unserem Online-Shop volljährig sind.

Zahlung
Der Rechnungsbetrag setzt sich aus dem Warenkorb und den Versandkosten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland zusammen. Für den Versand ins Ausland kontaktieren Sie uns bitte persönlich. Der Eingang des Rechnungsbetrages erfolgt innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug. Inkassokosten trägt der Käufer.
Bitte haben Sie als Neukunde Verständnis dafür, dass die Ware gegen Nachnahme oder erst nach vollem Ausgleich des Rechnungsbetrages versandt wird. Ab der nächsten Bestellung besteht die Möglichkeit, die Zahlung per Bankeinzug, Überweisung oder bei Abholung bar zu leisten. Bis zur vollständigen Bezahlung behalten wir uns das Eigentumsrecht an den gelieferten Weinen inklusive Verpackung vor.
Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Eibelstadt. Gerichtsstand für beide Teile ist Würzburg. Wir empfehlen Ihnen, die Weine in einem kühlen und dunklen Raum zu lagern. Die Auskristallisierung von Weinstein ist ein natürlicher Vorgang, der auf die Qualität des Weines keinen Einfluss hat. Daher gibt es in solch einem Fall keinen Grund zur Beanstandung.

Versand
Der Versand der Ware erfolgt per UPS oder Spedition in folgenden Mengen
6er, 12er und 18er Kartons. Die anfallenden Karton- und Frachtkosten werden nur zu einem Teil weiterberechnet.

von 1 - 6 Flaschen 7,60 Euro
von 7 - 12 Flaschen 8,50 Euro
von 13 - 18 Flaschen 9,50 Euro
von 19 - 90 Flaschen 16,00 Euro

Ab einer Bestellung von 90 Flaschen erfolgt die Lieferung FREI HAUS!

Widerrufsbelehrung
1. Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Weingut Breunig
Würzburger Staße 9
97246 Eibelstadt


Telefon 09303 / 15 60
Telefax 09303 / 23 75
E-Mail info@weingut-breunig.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür dieses Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2. Widerrufsfolgen:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Gültigkeit und Haftungshinweis
Die Informationen auf dieser Website ersetzen alle vorausgegangenen Angaben. Wir behalten es uns vor, Teile der Seiten oder des Angebotes ohne besondere Ankündigung zu ergänzen, zu ändern oder zu löschen.
Alle externen Links („Hyperlinks“) wurden sorgfältig geprüft. Dennoch übernehmen wir keine Haftung für deren Inhalte. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch Nutzung bzw. Nicht-Nutzung der aufgeführten Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Alkoholverbot
Mit dem Absenden der Bestellung in unserem Online-Shop bestätigt der Käufer, dass er volljährig ist und somit das erforderliche gesetzliche Mindestalter für den Kauf von alkoholischen Getränken erreicht hat. Des Weiteren verpflichtet sich der Käufer dazu, dass die Ware nur von ihm oder einer von ihm bevollmächtigten volljährigen Person entgegengenommen werden darf und er hierfür Sorge zu tragen hat.


Allgemeine Geschäftsbedingungen zu unseren Gästeführungen und Weinproben

Allgemeiner Hinweis:
Für die Durchführung der von Ihnen gewünschten Führung/Weinprobe ist der Gästeführer/Weinprobenleiter verantwortlich, der Vertragspartner ist.
Er haftet in jedem Fall nur für solche Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletztung durch ihn selbst oder durch seinen gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Haftung des Gästeführers/Weinprobenleiters bezieht sich ausschließlich auf die Erfüllung des vereinbarten Leistungsumfangs sowie des vereinbarten Zeitraums und ist begrenzt auf den Betrag des Führungshonorars bzw. Weinprobenhonorars. Eventuelle Ansprüche sind unverzüglich bei dem Gästeführer/Weinprobenleiter anzumelden.

Kosten von Ab- und Umbestellungen:
siehe Stornobedingungen.

Ausfallhonorar:
Bei späterer Abbestellung oder Nichterscheinen der Gruppe: grundsätzlich 100% des vereinbarten Honorars.

Wartenzeiten des Gästeführers/Weinprobenleiters:
Der Gästeführer/Weinprobenleiter wartet nach dem vereinbarten Termin 15 Minuten auf das vollständige Erscheinen der Gruppe. Der gebuchte Gästeführer/Weinprobenleiter steht ab dem vereinbarten Zeitpunkt für die gebuchte Zeit - inklusive Wartezeit - zur Verfügung; die verstrichene Wartezeit geht zu Lasten der vereinbarten Führungszeit/Probenzeit!

Honorarzahlung:
Nach der Führung in bar an den Gästeführer/Weinprobenleiter oder auf Rechnung innerhalb 14 Tage nach Rechnungsdatum.

Mindestteilnehmerzahl:
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 12 Personen bei Gästeführungen und bei Weinproben mindestens 20 Personen. Bei geringer Teilnehmerzahl muss dies dem Gästeführer/Weinprobenleiter unbedingt vor der Führung/Weinprobe angezeigt werden. Ansonsten wird die Mindestteilnehmerzahl abgerechnet! Ausnahmen: Ausser es wurde eine geringer Teilnehmeranzahl mit dem Gästeführer/Weinprobenleiter ausgemacht.

Stornobedingungen:
Bei der Stornierung von bereits erteilten Gesamtaufträgen berechnen wir: Ab Bestätigung eine Bearbeitungspauschale von 80,00 Euro. Im Zeitraum von 60 bis 15 Kalendertagen vor dem vereinbarten Leistungszeitraum 50%. Im Zeitraum von 14 bis 5 Kalendertagen vor dem vereinbarten Leistungszeitraum 75%. Ab dem 4. Kalendertag vor dem vereinbarten Leistungszeitraum 90%. Der Nachweis höherer ersparter Aufwendungen durch den Vertragspartner bleibt von vorstehenden Regelungen unberührt. Der Kunde teilt uns spätestens 4 Werktage vor der Veranstaltung die endgültige Personenzahl mit, die Grundlage für die Rechnungsstellung ist. Bei Minderung der Teilnehmerzahl sind wir berechtigt, die vereinbarten Preise neu festzusetzen.

Hinweisen zu Kirchen, Kellern o.a.:
bei kirchlichen Veranstaltungen (Hochzeiten, Taufe, Konzert, etc.) kann es trotz Bestätigung kurzfristig dazu führen, dass die Kirche nicht von innen besichtigt werden kann; dies ändert jedoch nichts an dem vereinbarten Führungshonorar. Wir versuchen in diesen Fällen, einen adäquaten Ersatz für die .... kirche zu bieten, und bitten um Ihr Verständnis; die Kirche ist ein lebendiges Gotteshaus und kein Museum!) Das gleiche gilt für ausgemachte Kellerbesichtigungen. Auch hier kann es in besonderen Fällen z.B. in Arbeitsspitzen dazu führen, das die Kellereiräume nicht besichtigt werden können!

Betreten von Gebäuden:
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Betreten von Türmen, Brunnenhäusern oder sonsitgen Gebäuden im Rahmen einer Führung auf eigene Gefahr erfolgt!

Hinweis zu Erlebnisführungen:
Werden im Rahmen einer Erlebnisführung auf Wunsch des Gastes Fackel verwendet, so hat der Gast sicherzustellen, dass die Fackeln nur an erwachsene Teilnehmer der Erlebnisführung ausgegeben werden. Für Schäden, die durch die unsachgemäße Handhabe einer Fackel entstehen, kann der Gästeführer nicht haftbar gemacht werden. Sollten Fackeln trotz dieser Hinweise durch Kinder getragen werden, so haften die Eltern bzw. der anwesende Betreuer für entstehende Schäden und nicht der Gästeführer. Wir bitten, brennende Fackeln weder an Häusern auszuschlagen noch rennend wegzuwerfen, sondern nur in den dafür vorgesehenen Behältern, auf die Sie der Gästeführer hinweisen wird, zu löschen. Abgebrannte oder gelöschte Fackeln sind dem Gästeführer zurückzugeben. Bedingt durch Interaktionen zwischen Gästen und Erlebnisführern kann die Dauer der Führung, abhängig von der Gruppengröße, variieren.

Salvatorische Klausel:
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages unberührt. An die Stelle der unwiksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Regelung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Informationen zur Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO
Die EU-Kommission stellt eine Online-Plattform zur Streitbeilegung („OS-Plattform“) zur Verfügung, die nach Angaben der Kommission (Stand 06.01.2016) voraussichtlich ab dem 15.02.2016 über den Link www.ec.europa.eu erreichbar sein soll. Sofern der Kunde ein in der europäischen Union wohnhafter Verbraucher ist, besteht die Möglichkeit, zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Online-Kaufverträgen diese Plattform zu nutzen. Wir sind verpflichtet, Sie über die Existenz dieser OS-Plattform und in diesem Zusammenhang auch über unsere E-Mail-Adresse info@weingut-breunig.de zu informieren.“